Nachhaltigkeit

Forscher des Stockholm Resilience Center haben sich hingesetzt und die Welt modelliert. In dieses Modell haben Sie Rahmendaten der nachhaltigen Entwicklungsziele und der sogenannten planetaren Grenzen dabei berücksichtigt und die Dynamiken, die sich aus den Zusammenhängen zwischen den einzelnen Komponenten ergeben. Ihre Schlussfolgerung: Nachhaltigkeit scheint möglich zu sein, aber nur, wenn wir radikal anders an die DInge gehen, als wir es bis jetzt tun. Wenn wir so weiter machen wie bisher, wird es rund um meinen 60. Geburtstag mit der ganzen Welt bergab gehen, weil wir alle Lebensgrundlagen zerstört haben. Deshalb: Nachhaltigkeit ist wichtig, JETZT.

Linguistik

eingebettete Nachhaltigkeit: Wirtschaft basiert auf der Gesellschaft und die Gesellschaft basiert auf der Natur.

Eigentlich mag ich das Wort „Nachhaltigkeit“ aber nicht. Es wurde überstrapiziert, falsch verwendet und viele Zuhörer rollen schon mit den Augen, sobald sie es hören. Dabei habe ich noch keinen Menschen getroffen, dem es egal ist, wie es unseren Enkelkindern und deren Kindern mal gehen wird. Jeder wünscht sich natürlich eine schöne Umwelt für die Kleinen in 40 bis 50 Jahren und doch mag keiner das Wort Nachhaltigkeit und will sich noch weniger mit den ganzen Feinheiten davon auseinander setzten . Deshalb nehme ich im deutschen Sprachraum oft lieber das Wort „enkeltauglich“ her, vor allem bei Zielgruppen, die sonst von anfang an mit den Augen rollen

enkeltauglich …

Eine enkeltaugliche Wirtschaft, ist eine (Kreislauf-)wirtschaft, welche mit den Ressourcen so umgeht, dass die Bestandsgrößen (stocks) gleich bleiben, weil wir innerhalb der Flussgrößen (flow) der einzelnen Materialien arbeiten und alle Personen entlang der ganzen Lieferkette fair und solidarisch behandelt werden. … also ein enkeltauglicher Umgang mit der Natur ist wichtig um eine enkeltaugliche Gesellschaft zu erhalten um wiederum eine enkeltaugliche Wirtschaft zu erhalten.

Enkeltaugliches Leben ist ähnlich ein nachsichtiger Lebensstil, der Ressourcen, Umwelt und Mitmenschen in einer Art und Weise behandelt, dass genug für alle übrig bleibt um ein ähnlich genügsames Leben zu führen. Wie das geht ist nicht so einfach, aber damit verbundene Stichworte sind Dematerialisierung, Commons, Gemeinschaft, Wirtschaft ohne Wachstumszwang, Lokalisierung und vieles mehr.

Nachhaltigkeit an der FH Kufstein

„Sustainability in Sport, Culture and Event Managemen“ (im englischen ist das Wort noch nicht ganz so ausgeleiert) heißt eines meiner Fächer an der Fachhochschule Kufstein. Mit Studenten des Zweiges Sport-, Kultur- und Veranstaltungsmanagement erarbeite ich dabei jedes Jahr im Wintersemester, was dies für deren Berufssektor bedeutet.

mit Humor an die Sache herangehen …

sustainabilityillustrated.com ist eine Initiative eines kanadischen Beraters und Graphikers, der jede Menge Nachhaltigkeitsvideos und Comics entwirft. WIr arbeiten mit ihm zusammen und stellen Inhalte auf deutsch zur Verfügung.

Photo by Amanda Kirsh from Burst