Gipfeltreffen in Wien: Inspiration und Netzwerk

Inge Patsch from Monon with Queen Sophia from Spain and Professor Mohammed Yunus

Queen Sofia von Spanien und Professor Yunus am Stand von Monon e.U. Bild von Markus Feix (Variomondo)

Inspiration, mehr Klarheit und viele Kontakte zu interessanten und engagierten Personen – das sind die drei wesentlichen Dinge, die wir vom Global Social Business Summit 2012 in Wien letzte Woche mit nach Hause nahmen.

Gemeinsam mit anderen Projekten entstanden auf unserem Stand am „Space of Entrepreneurs“ und in den Pausen zudem eine Menge an neuen Ideen, wie z.B. mit Babele, einer Online Plattform zur Planung und Finanzierung von Ideen in Social Business Bereich; mit Hope Media, einer neuen Zeitschrift in Social Business Bereich; oder aber mit the good tribe, wo es darum ging, gemeinsam ein Schultheaterstück zum Thema „Zero-Waste“ zu kreieren. Daneben gab es aber noch unzählige andere Ideen, mit denen sich die AusstellerInnen befassten. Die Palette reichte von nachhaltiger und energiesparender Lichtversorgung (Kampagne klares Licht) bis zu sozial und ökologisch nachhaltigem Handel (Handelsunternehmen Variomondo).

Besonders gefreut hat mich, dass am Freitag neben Königin Sofia von Spanien und Professor Mohammed Yunus noch viele weitere Personen unseren Stand besucht und Interesse gezeigt haben. Aufgrund der vielen Gespräche über die Geschäftsidee von Monon e.U. mit unterschiedlichsten Personen konnte ich diese verfeinern und präzisieren. Danke an dieser Stelle an alle, die mir mit ihren kritischen Fragen geholfen haben. Einen besonderen Dank auch an Susanne, dass sie unterstützend mit dabei war und mir immer wieder Feedback gegeben hat.

All die Inspiration und neuen Gedankengänge werden in den nächsten Wochen in die Überarbeitung der Webseite und einer einfachen und übersichtlichen Darstellung der Produkte und Dienstleistungen der Monon e.U. einfließen.

Susanne and Inge at the Global Social Business Summit

Susanne und Inge am Global Social Business Summit. Danke für das Bild an Markus Feix from Variomondo

Bevor diese überarbeiteten Konzepte aber präsentiert werden, geht es für Inge Patsch nächste Woche erst Mal nach Nepal, um dort gemeinsam mit Anil Sapkota an einer strategischen Weiterentwicklung der VHS Bhaktapur zu arbeiten. Weiteres Ziel des 4 – 6 monatigen Aufenthaltes wird es sein, für weitere, neue Projekte in Nepal und Indien zu recherchieren, den Kontakt zu dort ansässigen internationalen Organisationen zu vertiefen sowie dem Yunus Center in Dhaka einen Besuch abzustatten.

Du möchtest die Veröffentlichung der neuen Konzept und die Entwicklungen in Nepal nicht verpassen? Dann abonniere unsere RSS-Feed (http://www.monon.eu/?feed=rss2 einfach ) bzw. folge uns auf unserer Facebook-Seite: http://www.facebook.com/MononEu