neue Aufgabe ändert Prioritäten

New VHS Building Die ersten Wochen des neuen Jahres brachten unerwartete Änderungen in der VHS Bhaktapur mit sich. Völlig unerwartet hat einer der Gründer Anil Sapkota seinen Rücktritt von der VHS angekündigt. Auf Anfrage hat Inge Patsch die Rolle als Direktorin dieser Bildungseinrichtung übernommen. Gemeinsam mit dem zweiten Gründer Saroj Bastola wird sie die VHS weiter entwickeln mit dem Ziel zur führenden außeruniversitären Bildungseinrichtung in der Region zu werden. Neben der Deutschen Sprache soll dabei zukünftig eine breiteres Angebot von arbeitschaffenden Seminaren, Kursen und ähnlichem geschaffen werden, welche sowohl die Qualifikation für unselbständige Arbeit steigern soll, aber auch den Schritt zur Selbständigkeit ermöglichen soll. Neben einfachen Seminaren möchte die VHS aber auch Services wie eine Bildungsberatung anbieten oder aber Schulungspartner für soziale Organisationen sein. Inge Patsch freut sich auf jeden Fall sehr auf diese neue Herausforderung: Die VHS und was bereits entwickelt ist dort, stellt eine einmalige Plattform da um hier in Nepal ein Musterprojekt für eine Bildungseinrichtung als Social Business zu schaffen. FÜr diese Aufgabe wird Inge Patsch vorerst mal für die nächsten 2 – 3 Jahre ihren Zelte fix hier in Nepal aufschlagen, um diese Aufgabe auch qualitativ hochwertig erledigen zu können. Auch wenn es viele überschneidungen mit der Tätigkeit der Monon e.U. gibt wird diese neue Aufgabe doch für das nächste halbe Jahr bis Jahr die neue Hauptaufgabe von Inge Patsch darstellen. Die Tätigkeiten der Monon e.U. sind aber nicht eingestellt sondern laufen nebenbei noch weiter: Gerade letzte Woche hatte Inge Patsch ihren ersten Gastvortrag gemeinsam mit Manoj Pandit am Universal College in Kathmandu.

Universal College Kathmandu